Data truncated for column 'ip' at row 1 Informationen und Tipps für Ihren Urlaub im Zillertal

Schwazer Silberbergwerk


Die spannende Zeitreise ins silberne, auslaufende Mittelalter beginnt mit einem ersten Höhepunkt - der Fahrt auf einer kleinen Grubenbahn 800 Meter durch den im Jahre 1491 angeschlagenen Sigmund-Erbstollen. Lassen Sie sich entführen in die sagenumwobene Vergangenheit des Silberbergbaus in Schwaz und begeben Sie sich mit einem unserer Bergwerksführer auf die Spuren der Schwazer Bergknappen! Sehen Sie, welchen Gefahren die Bergleute zu trotzen hatten und spüren Sie selbst die einzigartige Atmosphäre tief im Bauch des Berges... 

Durch die Aufzeichnungen des Schwazer Bergbuches aus dem Jahr 1556 weiß man heute über die Arbeitsbedingungen genauestens Bescheid. So über den 3-Schichtbetrieb bei einem 8-Stundentag für die „normalen“ Arbeiter, oder über die sechs 4-Stundenschichten der 600 Wasserschöpfer, die nötig waren, um mittels Ledereimern die einsickernden Grubenwässer aus großen Tiefen nach oben zu fördern, um somit den weiteren Abbau des begehrten Fahlerzes zu ermöglichen. Die Arbeitsbedingungen für die Bergleute waren unvorstellbar schlecht. Die mittlere Lebenserwartung lag bei 35 Jahren!  

Tief gebückt und eingeengt musste so ein Bergmann seinen Suchstollen mit Schlägel und Eisen herausschlagen. Der Tagesvortrieb lag bei ca. 1 cm! Zur Hochblüte des hiesigen Bergbaues bevölkerten Schwaz ca. 20.000 Bergleute samt den erforderlichen Nebenberufen, wie Händler, Schmiede, Seiler, Fuhrleute ect. Schwaz, einst ein unbekannter Ort im Inntal, stieg zur Silber- und Kupferbergbaumetropole Europas und zur zweitgrößten Ortschaft der Habsburger-Monarchie empor. Nur Wien war größer!

Besondere Hinweise: Warme Kleidung und festes Schuhwerk empfohlen
 
Kulinarische Spezialitäten: Restaurant „Knappenkuchl“ mit ca. 85 Sitzplätzen + Sonnenterrasse

Tags & share

Schwazer Silberbergwerk
6130 Schwaz/Tyrol
Alte Landstraße 3a

Tel. +43 5242 72372
Fax: +43 5242 72372 4

info@silberbergwerk.at
www.silberbergwerk.at

Öffnungszeiten:
Ganzjährig geöffnet
Mitte Nov. - 25. Dez. wegen Revisionsarbeiten geschlossen!
Hauptsaison: Mai - Sept. täglich von 9 - 17 Uhr
Nebensaison: Okt. - April täglich von 10 - 16 Uhr

Preisklasse: Erwachsene: 17,- Euro
Senioren 60+ / Jugendliche (15- bis 18-Jährige): 15,- Euro
Familienticket (2 Erw. + 1 Kind): 40,- Euro
Singleticket (1 Erw. + 1 Kind): 24,- Euro
jedes weitere Kind: 8,- Euro
Preise gültig bis 31.12.2016

Popular Tags

weitere beiträge aus der kategorie “Winter”